Vortrag des Landkreises zum Thema Demenz von der Kolpingsfam. Bokeloh

zurück

Über das Krankheitsbild Demenz und den Umgang mit der Krankheit, informiert der Landkreis Emsland in einem rund 90-minütigen Vortrag, am Montag, dem 5. Februar 2018, von 19:00 bis 20:30 Uhr, im Pfarrheim Bokeloh.
Zu dieser Veranstaltung lädt die Kolpingfamilie Bokeloh interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Pfarreiengemeinschaft ein.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Auskünfte zu der Veranstaltung und der Initiative Demenz Partner erteilt das Demenz-Servicezentrum Landkreis Emsland, telefonisch unter 05931 44-1171 oder per E-Mail unter rita.wallmann@emsland.de.

Über das Krankheitsbild Demenz und den Umgang mit der Krankheit, informiert der Landkreis Emsland in einem rund 90-minütigen Vortrag, am Montag, dem 5. Februar 2018, von 19:00 bis 20:30 Uhr, im Pfarrheim Bokeloh.

Was heißt Demenz? Wie begegne ich Menschen mit Demenz? Was leisten Familien und welche Hilfen gibt es? Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag behandelt, der im Rahmen der Kampagne „Demenz Partner“ der Deutschen Alzheimergesellschaft und in Kooperation mit der Kolpingsfamilie Bokeloh stattfindet. Die Kampagne „Demenz Partner“ wurde im September 2016 von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Bundesgesundheitsministerium und dem Bundesfamilienministerium gestartet. Sie hat zum Ziel, grundlegendes Wissen über das Krankheitsbild Demenz zu vermitteln, die Demenz zu enttabuisieren und viele Menschen im Landkreis Emsland als Demenz-Partner auszuzeichnen – denn ein informiertes und verständnisvolles soziales Umfeld trägt maßgeblich zu einer verbesserten Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen bei.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Auskünfte zu der Veranstaltung und der Initiative Demenz Partner erteilt das Demenz-Servicezentrum Landkreis Emsland, telefonisch unter 05931 44-1171 oder per E-Mail unter rita.wallmann@emsland.de.

« zurück