Ortsausschuss

Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil gibt es die Einrichtung des Pfarrgemeinderats (PGR) in unserer Gemeinde. Zum ersten Mal wurde er im Jahr 1969 von der Gemeinde gewählt.

Entsprechend der Größe unserer Gemeinde besteht er aus maximal 14 gewählten Mitgliedern sowie den aktiven Geistlichen der Gemeinde und der Gemeindereferentin. Der Kirchenvorstand entsendet ein Mitglied in den PGR, um den Kontakt zwischen den Gremien zu halten und die Zusammenarbeit zu fördern. Umgekehrt entsendet der PGR ein Mitglied in den Kirchenvorstand.

Der PGR dient im Rahmen einer lebendigen Gemeinde der Verwirklichung des Heilund Weltauftrags der Kirche. Er unterstützt den Pfarrer in seinem Amt und berät ihn in allen Fragen, die die Gemeinde betreffen. Er vertritt auch die Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit. Der PGR trifft sich regelmäßig in öffentlicher Sitzung. Der Vorstand bereitet die Sitzungen vor.

Zu den Aufgaben des PGR gehört natürlich auch die Vorbereitung von Gemeindefesten, die den Kontakt der Gemeindemitglieder und der Gruppen der Gemeinde untereinander herstellen und vertiefen sollen.