Kfd St. Paulus Meppen eine Gemeinschaft von Frauen für Frauen

Nach der Gründung der Kirchengemeinde St. Paulus im Jahr 1954 entstand ein Jahr später auch der Mütterverein St. Paulus, später kfd St. Paulus. Dieser besteht aus derzeit 302 Frauen, die von 40 Mitarbeiterinnen in den einzelnen Bezirken betreut werden.

Am 24.04.2017 fand im Rahmen einer Mitglieder-
versammlung der kfd St. Paulus, Meppen, die Neuwahl des Vorstandes statt.
Nach einer Vakanzzeit von einem halben Jahr haben sich 10 Frauen aus St. Paulus bereiterklärt, die Arbeit im Vorstand der kfd zu übernehmen.
Das neue Team hat sich unter anderem zum Ziel gemacht, durch neue Mitglieder die Frauengemeinschaft zu stärken. Beitrittserklärungen sind bei den Mitgliedern des Vorstandes, bzw. im Pfarrbüro erhältlich.
Auch das Früstück und die Hefteausgabe nach der kfd Messe am Dienstag Morgen findet weiterhin statt.

Nun folgend das Halbjahresprogramm 2018:



Der Vorstand teilt sich die Aufgaben wie folgt:
1. Vorsitzende:Monika Brameyer
Schriftführerin: Rebea Bohnen
stellvertr. Schriftführerin: Kathrin Übermühlen
Kassenwart: Nicole Brümmer
stellvertr. Kassenwart: Elisabeth Funke
geistl. Begleitung: Diakon Hans Plank

weitere: Anke Brümmer, Tanja Bohnen, Magda Schneider, Doris Bruns, Claudia Stenzel.

kfd  Pau1.jpg

Von links: Kathrin Übermühlen, Nicole Brümmer, Elisabeth Funke, Magda Schneider, Präses Hans Plank, Anke Brümmer, Rebea Bohnen, Claudia Stenzel, Tanja Bohnen, Monika Brameyer, Doris Bruns